Das alte Laster



Sei gegrüßt, mein altes Laster,
hast mein Herz bisher erfreut.
Ich verlor zwar manchen Zaster,
doch dies hab' ich nie bereut.

Auf dich kann ich mich verlassen,
wenn ich einmal traurig bin.
Manche mögen dich auch hassen,
doch das käm' mir nie in Sinn.

Mögen manche Köpfe schütteln,
lieber dich, als einen Tick.
Ja, da gibt es nichts zu rütteln,
du tust gut und machst noch schick.

Immer liegst du mir zu Füßen,
eng umschlungen, Schritt für Schritt.
Altes Laster, lass' dich grüßen,
heute nehm' ich rote mit.

.
Twity, 16.08.2013
Copyright by Twity-Autor

17.7.16 14:11

Letzte Einträge: Der Herbst hat viel gegeben, Der Riesenfinger, Das Mäuselein, Es summen keine Bienen, Der Winter kam in später Nacht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL