Der Klatschmohn


An einem gelben Felde,

da klatscht der rote Mohn,

es ist gar nichts zu hören,

nicht mal der kleinste Ton.


Es ist wie mit der Ente,

die zwar auch laufen kann,

sie lügt durchaus die Leser

horrende manchmal an.


Das würde ich nie machen,

ich dichte nur dazu,

beim Schwindeln bin ich ehrlich,

genauso wie auch du.


Ich nehme lieber Bären,

verflixt, ich komm' nicht drauf,

"da braucht ihr nicht zu lachen,"

den binde ich euch auf.


An einem alten Acker,

da steht der grüne Mohn,

er zittert, durch die Kälte,

ich selber schwitze schon...

 

.

Twity, 27.07.2016

© by Twity-Autor


27.7.16 19:22

Letzte Einträge: Der Juni, Frau Holla und der treue Eckart, Sommermond, Das Dichten, Sommerlaunen, Das gnadenlose Schicksal

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL