Ding-Dong


Ding-Dong, Ding-Dong - schellt es am Tor.

Wer hat sich da verlaufen?“

Der schrille Laut dringt tief ins Ohr.

Der Hausherr ist doch saufen.“



Er kann es doch gewiss nicht sein.

Vielleicht ist es die Schwester?

Die lasse ich erst recht nicht ein.

Sie plündert ständig Nester.“



Ding-Dong, Ding-Dong - „Wer ist denn da?“

Ich muss erst durch den Garten.“

Das Schellen ist noch immer nah.

Jetzt muss er eben warten.“



Ich mache schon so schnell ich kann.“

Denkt sich das rosa Schwein.

Dann kommt es vorne schließlich an,

und biegt beim Fresstrog ein.



.

Twity, 19.09.2016

© by Twity-Autor



19.9.16 18:05

Letzte Einträge: Bunte Felder, Zeit für Kinder, Der Juni, Frau Holla und der treue Eckart, Sommermond, Das Dichten

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL