Aus dem Wald



Aus dem Wald, da ruft es her,

im Dickicht nah der Linden.

Die Laute werden mehr und mehr,

wen mag man denn dort finden?



Der Herbstwald trägt noch Unterholz,

zwar fallen seine Blätter.

Bald ist er nackt, doch was soll's,

wir haben schließlich Wetter.



Aus dem Wald, ein tiefer Ton,

es hallt des Jägers Horn.

Und bei Gott, man sieht es schon,

er nimmt etwas aufs Korn.



Und siehe da, ein Dackel rennt

den Braten zu beschnüffeln.

Und wer Latein vom Jäger kennt,

erjagt wie er die Trüffeln.



.

Twity, 12.10.2016

© by Twity-Autor



12.10.16 17:54

Letzte Einträge: Bunte Felder, Zeit für Kinder, Der Juni, Frau Holla und der treue Eckart, Sommermond, Das Dichten

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL