Mach doch mal ein Päuschen



Mach doch mal ein Päuschen,

allerliebstes Kläuschen,

allerliebster Hans,

Bärbel, Susi, Franz.

Das schont nicht nur die Nerven,

drum lasst das Wortewerfen,

drum lasst das Wortgefecht,

sonst wird noch einem schlecht.

Mal so und so betrachtet,

wenn man was verachtet,

kommt es oft zurück,

und trübt das eigene Glück.


.

Twity, 05.03.2017

@ by Twity-Autor

5.3.17 13:10

Letzte Einträge: Zeit für Kinder, Der Juni, Frau Holla und der treue Eckart, Sommermond, Das Dichten, Sommerlaunen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL