Ich sann so leise vor mich hin



Ich sann so leise vor mich hin,

dass ich glatt eingeschlafen bin.

Und irgendwann da wacht' ich auf,

die Müdigkeit kroch an mir rauf.



Gedanken hatten es sehr schwer,

der kluge Kopf war richtig leer.

Und weil ich so nicht glücklich bin,

da sann ich wieder vor mich hin.



Doch diesmal lauter, dennoch still,

weil ich gar mehr Gedanken will.

Doch weil das Denken müde macht,

da habe ich nur halb gedacht.



Und plötzlich waren alle da,

Gedanken sind doch wunderbar.

Jetzt starre ich so vor mich hin,

und suche nach der Worte Sinn.



.

Twity-Autor, 13.03.2017

© by Twity-Autor

13.3.17 11:45

Letzte Einträge: Ein tierisch guter Tag, Habe Dank auf deinen Lippen, Das große Sterben, Die Freude, Die Schnatterente

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL