Der Silberreiher



Die Enten sind grad hoch im Kurs,

und ebenso die Eier.

Die Hasen folgen hinterdrein,

dann muss es folglich Ostern sein,

denkt sich ein Silberreiher.



Dann kommt er glatt zur besten Zeit,

das Leben hat begonnen.

Die Auferstehung ist nicht weit,

ihn schmückt sein weißes Federkleid,

er möchte sich hier sonnen.



Er sah auf seinem langen Flug

gar sagenhafte Dinge.

Jener wirkt sehr stolz und klug,

er flog mit einem Vogelzug

und trägt an Füßen Ringe.



Der Frühling führte ihn hier her,

an diesen Ostertagen.

Die Gera macht es ihm sehr schwer,

denn Fische gibt sie selten her,

Insekten füllen seinen Magen.



.

Twity, 14.04.2017

© by Twity-Autor





13.4.17 09:58

Letzte Einträge: Osterverse, Die wilde Kirche, Die Brückenbauer, Der Wasserfrosch, Die zwölf Johannesse

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL