Die Regenwürmer in der Erde (Kindergedicht)



Die Regenwürmer in der Erde,

schlängeln fast wie eine Schlange

und es dauert gar nicht lange,

und dann sieht man ihre Fährte.



Denn aus Wolken platzt der Regen,

deshalb wurmen sie nach oben,

jene atmen dann dort droben,

bis sich alle Tropfen legen.



Werden sie nicht aufgefressen,

packen keine Schnäbel, Pfoten,

kriechen sie zurück zum Boden,

alles trocknet unterdessen.



Jene machen sich dann klein,

strecken sich im Wechsel wieder,

weichen Vögel, deren Lieder,

tauchen tief im Boden ein.



.

Twity, 08.08.2017 

© by Twity-Autor



8.8.17 16:25

Letzte Einträge: Der Lebenswille, Die Vogelbeere, Keiler, Bache, Frischling, Der übertriebene Stolz, Der Leierkastenmann

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL