Der Safran-Krokus - Crocus Sativus


Der Safran-Krokus in der Zwiebel,

blüht zwischen buntem Blätterlaub.

Er ziert die herbstlich kahlen Stellen

und bietet späten Blütenstaub.



Aus den zarten lila Blüten

ragen rotorange Fäden.

Drei lange sind in jeder Blüte,

übers Gift mag keiner reden.



Scharf-bitter färben Tee und Speisen,

Safran gilt als rotes Gold.

Es wird stets von Hand geerntet,

solang' man ihn Beachtung zollt.



Er stimuliert gar alle Sinne,

stärkt das Herz, erfrischt den Geist.

Glättet Haut und lindert Schmerzen,

und ist mitunter weit gereist.


.

Twity, 14.09.2017

© by Twity-Autor



14.9.17 11:50

Letzte Einträge: Das Mäuselein, Es summen keine Bienen, Der Winter kam in später Nacht, Wieder ist ein Jahr vergangen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL