Der Leierkastenmann


Hektik tötet jede Ruhe,

die Geschäfte gehen gut.

Nostalgie aus alten Zeiten,

spielt man im Zylinderhut.


Manche Füße bleiben stehen,

Menschen lauschen der Musik.

Und sie starren auf den Kasten,

Evergreens bringt er zurück.


Und es huscht so manches Lächeln,

über Lippen und Gesicht.

Und für eine kleine Weile,

merkt man all die Hektik nicht.


Stetig dreht er seine Kurbel,

jener Leierkastenmann.

Mancher kennt ihn schon persönlich,

überall kommt er gut an.


In der schönsten Straßengegend

orgelt er die Gassenhauer.

Prächtig pfeift es aus der Orgel,

und man huldigt den Erbauer.


Spaßig wippt sein weißes Bärtchen,

trommelt er im Takt dazu.

Denn er hat gut nachgerüstet,

und sein Affe ist der Clou.


Jener schunkelt, singt und klatscht

in den höchsten Tönen.

So ein Leierkastenmann

kann den Tag verschönen.


.

Twity, 17.10.2017

© by Twity-Autor


17.10.17 20:15

Letzte Einträge: Der Herbst hat viel gegeben, Der Riesenfinger, Das Mäuselein, Es summen keine Bienen, Der Winter kam in später Nacht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL