Alles reift zu seiner Zeit,
es passt sich dem Gefüge an
und endet als Vergangenheit,
wo es bedingt noch atmen kann.

Und da verändert sich Struktur,
Vergangenes wird Gegenwart,
vermischt sich mit der Zeit der Uhr
und macht uns für das Leben hart.

.
Twity, 27.01.2012
Copyright by Twity-Autor