Es ist schrecklich, aber wahr,
sie wurde nicht älter als ein Jahr.
Ich konnte sie auch sehr gut leiden,
denn wir hatten schöne Zeiten.

Sie summte mich in tiefen Schlaf,
wir teilten das Essen, sie war so brav.
Sie flog mich an und wollte spielen,
die Fliegenklatsche begann zu zielen.

An der Wand war nun ein dunkler Fleck,
ich bin in Trauer, jetzt ist sie weg.
Ihr Körper klebte samst Verstand,
sie fliegt nie mehr auf meine Hand.

Eine Streichholzschachtel musste her,
das Kratzen viel mir wirklich schwer.
So fällt sie in die Schachtel ’rein,
ich schluchze laut, beginn zu wein'.

Im Garten setzte ich sie bei,
im tiefen Loch, in Reihe drei.
Nun schläft sie wo die and'ren liegen,
ich sehe Rot bei Stubenfliegen.

 .

Twity, 15.06.2009
Copyright by Twity-Autor