Alles ist vergänglich,
alles braucht seine Zeit.
Nichts ist lebenslänglich,
nicht einmal das Leid.

Alles braucht seinen Raum,
alles ist nicht leer.
Nichts hält einen Traum,
nichts kommt nur daher.

Alles macht einen Sinn,
alles wird "gesät."
Nichts bleibt von Anbeginn,
nichts wird umsonst erspäht.

Alles hat seinen Preis,
alles scheint bestimmt.
Nichts gelingt im Kreis,
nichts durch Hoffnung gerinnt.

 .

Twity, 16.12.2009
Copyright by Twity-Autor