Kindergedichte

Das Eichhorn und die Hasel

Auf der hohen Fichte, zwischen alten Ästen, spreizt ein Eichhorn Zapfen, nur die dicksten, besten. ... weiterlesen

Der Kaiserpinguin

Er ist ein äußerst eleganter Vogel, und lebt schon immer nur am Meer. Dennoch wird er niemals fliegen, vo... weiterlesen

Igelkind mit spitzer Nase

Igelkind mit spitzer Nase, rennst durch's nasse grüne Grase, suchst nach Asseln, Würmer, Larven, ab und zu l... weiterlesen

Der Sperling und die Rauchschwalbe

An einem lauen Sommertag, so gegen kurz nach drei, da flog der Sperling, wie er's mag, an einem Ast vorbei. ... weiterlesen

Der Mond

Der Mond hat keine Beine und wandert nachts umher. Dies macht er nicht alleine, die Erde dreht sich mehr. ... weiterlesen

Sonntagmorgenkuschelzeit

Am Sonntag steigt der kleine Mex, am Morgen, circa gegen sechs, aus seinem warmen Bettchen raus und schaut nach Mama, Papa aus. Sie lieg... weiterlesen

Der Kuckuck (II)

Der Kuckuck ruft im Eichenwald: „So kommt heraus, es ist nicht kalt. Ich bin zurück, so glaubt es mir, der Frühling ist nu... weiterlesen

Es wird Zeit

  Mein kleiner Spatz, es wird nun Zeit, das Bettchen steht für dich bereit. Jetzt mache schön die Äuglein zu, im Traum be... weiterlesen

Der Baumhase

Auf dem Baum miaut die Katz', rutscht auf weichen Pfoten. Jene folgte einem Spatz, ist ja nicht verboten. Wie ein Hase sitzt sie dort, ... weiterlesen

Eine Laus

Eine Laus, eine Laus hockt im grauen Fell der Maus, aufgeregt putzt sie ihr Kleid, nimmt sich für die Pflege Zeit. Doch die Laus, d... weiterlesen

Carliene

  Ich bin die Carliene und sammle den Pollen, ich fliege und diene, wie wir es auch sollen. Drum prüfe ich fleißig die Ke... weiterlesen

Brumm der Maikäfer

  Im warmen Wonnemonat Mai, spaziert ein junger Käfer. Er erobert frisch und frei, als wenn es das Normalste sei, das Herz vom Sie... weiterlesen

Der blinde Osterhase

  Oh weih ' , oh weih ' , das Osterei, trägt eine „blinde Farbe.&ld... weiterlesen

Der Bösewicht

  Quitt- quitt, quitt-quitt, schallt es vom Ast, der Sturm sitzt in der Krone. Frau Amsel macht dort Halt und Rast, ... weiterlesen

Weil Ostern ist

Weil Ostern ist, denk' ich an euch, ihr Mädchen und ihr Buben. Und schreibe für euch dies Gedicht, denn Ostern übt man kein ... weiterlesen

Der Sperlingsvogel

Der Sperlingsvogel fliegt daher, er mag gemischte Wälder sehr. Die Frühlingssonne stellt sich ein, sie trifft zuerst den Wiesenr... weiterlesen

Da rollt etwas den Berg herunter

Da rollt etwas den Berg herunter, mir dünkt, es ist ein kahler Kopf. Verfolgt wird er von altem Plunder, vom Häkelschal und Henke... weiterlesen

Wir basteln eine Laterne

Wir basteln eine Laterne, aus gutem und festem Papier. Dann kleben wir Mond und Sterne, im Ganzen sind es gar vier. Die Kerze kommt in die... weiterlesen

Raschel, raschel - plitsch und platsch

Raschel, raschel - plitsch und platsch, von Bäumen fallen Blätter. Passt nur au... weiterlesen

Der Specht

Herr Buntspecht zieht ins neue Haus, das Dach trägt grüne Nadeln. Aus Zweigen ragen Zapfen 'raus, am Stamm gibt’s nichts zu... weiterlesen