Mensch und Natur

Ach, was sind wir doch gesegnet

Wenn im Teich die Frösche baden, Störche in Flussauen waten, hält es niemand mehr zurück, jeder wird ein Teil vom Gl&uu... weiterlesen

DER UNTERGANG

  Der Kuckuck ruft den selben Ton, wie auch schon vor Jahren. Und wenn die Eule Mäuse fängt, dann wird sie nichts ersparen. ... weiterlesen

Der Ahorn

Der Ahorn trägt gar viele Nasen, wer hätte dies von euch gedacht? Er kann mit ihnen gar nicht riechen, doch Kinder haben schon gela... weiterlesen

Der Wald

Der Wald, er ist ein schöner Ort, zum Schöpfen und Genesen. Für manche ist er Heim und Hort, für viele Lebewesen. F&... weiterlesen

Der Wald

Der Wald, er ist ein schöner Ort, zum Schöpfen und Genesen. Für manche ist er Heim und Hort, für viele Lebewesen. F&... weiterlesen

Sonne und Mond

Die Sonne, wenn sie untergeht, verschwindet hinter Bäumen. Und wenn der Mond am Himmel steht, beginnt man gern zu träumen. Doch viel ... weiterlesen

Der Flieder

Mancher Busch blüht förmig auf, verstärkt die lila Düfte. So mancher Falter fliegt darauf und schwingt sich in die Lüft... weiterlesen

Der Tag ist aufgegangen

Der Tag ist aufgegangen, die ersten Kelche fangen den gülden Lichtstrahl warm und hell. Gar manches Köp... weiterlesen

Getrübte Heiterkeit

Der Storch ist weggeflogen, die Bäume grau und leer. Und draußen vor dem Fenster, da singt kein Vogel mehr. Es kommen kaum noch G&aum... weiterlesen

Mir ist so froh im Herzen

Ich hör' der Vögel Singen, viel lauter als zuvor. Die in die Lüfte schwingen, zum Sonnenlicht empor. Sie flügeln mein Ge... weiterlesen

Blütenträume

Um mein müdes Haupt, verdichten sich die Träume, lau und doch nur Schäume, habe ich geglaubt. Bis die Nacht sich neigte,... weiterlesen

Der Wetterfrosch

  Der Wetterfrosch macht erst mal Pause, ab jetzt ist es gefühlt nur kalt. Drum eilt er frierend rasch „nach ... weiterlesen

Frau Eichel

Frau Eichel schaukelt hoch am Ast, gleich neben bunten Bäumen. Bis der Wind ihr Hut erfasst, ... weiterlesen

Impressionen

Berauschend ist die Meeresbrandung, die Sonne möchte schlafen geh’n. Die weiße Möwe schwebt zur Landung, den Abe... weiterlesen

Ich war da

Mein Kopf war leer, ich lief umher, im Walde, ja im Walde. Und irgendwann, ich konnt' nicht mehr, da kamen mir Gedanken her, recht balde,... weiterlesen

Terra

Wenn Vulkane Lava spucken und die Erde furchtbar bebt, spürt man in sich Panik zucken, weil die &qu... weiterlesen

Der Regenbogenzauber

Ein Schauer prasselt auf uns nieder, die Sonne lunzt ein bisschen bieder. Das weiße Licht - da... weiterlesen

Das Bächlein

Ein Bächlein grollt in seinem Bett, es wollt' des Weges fließen. Es murmelt: "Das is... weiterlesen

Der Zauber der Natur

Wenn im Teich die Frösche quaken und Rosenträume sanft erblüh’n, dann wird das ... weiterlesen

Das Pusteblümchen

Ein Pusteblümchen wiegt im Winde, der Fallschirm ist schon aufgespannt und sachte schweben klei... weiterlesen