Humor

Ich sann so leise vor mich hin

Ich sann so leise vor mich hin, dass ich glatt eingeschlafen bin. Und irgendwann da wacht' ich auf, ... weiterlesen

Scheibenkleister

Dunkel war die Mitternacht, ihr fehlten Mond und Sterne. Der Schlossherr ist grad aufgewacht, di... weiterlesen

Die Faschingsmaus

Eine kleine Faschingsmaus, ging zum Fasching aus dem Haus. Als sie eine Katze sieht, sieht man wie sie vor ihr ... weiterlesen

Der Schneemann

Der Schneemann ist fast gänzlich weg, der Winter zeigt sich schwächer. Das Jammern hat da keinen... weiterlesen

Aus dem Wald

Aus dem Wald, da ruft es her, im Dickicht nah der Linden. Die Laute werden mehr und mehr, wen mag man denn dort finden... weiterlesen

Der Abend kommt

  Der Abend kommt, wo bleibt der Mond? Dies ist ja kaum zu glauben. Gar jeder weiß wo jener thront, das s... weiterlesen

Ding-Dong

Ding-Dong, Ding-Dong - schellt es am Tor. „ Wer hat sich da verlaufen?“ Der schrille Laut dringt tief ins Ohr. &bd... weiterlesen

Guten Morgen

Guten Morgen ihr Leute, heraus aus den Federn, hinein in die Kleider, der Wecker schellt leider, da hil... weiterlesen

Die Raupe

  Die Raupe rutscht vom Ahornblatt, denn jenes ist ganz feucht und glatt, (ich dachte erst, sie schafft es noch,) d... weiterlesen

Ich bin das Gewissen

Ich bin das Gewissen und kenne euch alle, ich stelle beflissen bewusst meine Falle, ich hab' kein Erbarmen mit Reichen und Arme... weiterlesen

Die Wassermelone

Einst rollte die Melone aus ihrem harten Bett, damit man sie verschone, sie war schon süß und fett. Und al... weiterlesen

Der Klatschmohn

An einem gelben Felde, da klatscht der rote Mohn, es ist gar nichts zu hören, nicht mal der kleinste Ton. ... weiterlesen

Der Mundraub

Die Birnen vom Nachbarn am güldenen Baum, sind weicher als Butter, geschmacklich ein Traum. Sie leuchten gar herrlich, sie lachen ... weiterlesen

Das alte Laster

Sei gegrüßt, mein altes Laster, hast mein Herz bisher erfreut. Ich verlor zwar manchen Zaster, doch dies hab' ich nie bereut. ... weiterlesen

Traumhafte Versschmiede

Wer hat meinen Vers geklaut, den ich mir im Schlaf gebaut? Morgens war er plötzlich fort, geistert er am fremden Ort? Denn ich hab' ihn... weiterlesen

Gebet eines Heiden

Jeden Tag zur selben Stunde, hält der Heide ein Gebet. Und er nuschelt mit dem Munde, Worte, die nur er versteht. Ja, wer hätt... weiterlesen

Schöner Sommer

Schöner Sommer zeig' dich doch, hast du uns vergessen? Steckst du fest im Sommerloch? Was treibst du unterdessen? Machst dich dü... weiterlesen

Das Tief

Der Regen hat sich angesagt und nässt die jungen Triebe. Dem Himmel fehlt das helle Blau, der Wind ist frisch, das Wetter flau, und wechsel... weiterlesen

Wohlgenährt

Es war einmal ein Essigbaum, dem wuchsen doch, man glaubt es kaum, an Stielen grüne Gürkchen. Gar nebenan, wie wundervoll, der r... weiterlesen

Veilchen

Wenn das Veilchen glücklich macht, schätzt man kleine Sachen. Liebt den Duft, bei Tag und Nacht, das schöne Blau, was Freud' e... weiterlesen