Der Antrieb



Ohne Antrieb läuft nicht viel,

schwächeln die Erfolge.

Und man schafft kein Tagesziel,

man lebt wie in der Wolke.



Manches nimmt man schlechter wahr,

man will nur seine Ruhe.

Schon ist das Gewissen da,

dass sind gleich zwei Paar Schuhe.



Dies gleicht einem Teufelskreis,

er kann den Willen brechen.

Mit viel Mühe und viel Schweiß

kann man diesen schwächen.



Manchmal reicht dies aber nicht,

denkt man an die Kranken.

Dann ist es der Ärzte Pflicht,

dass sie nicht mehr schwanken.



Ohne Antrieb lebt man schlecht,

lebt, ist übertrieben.

Jedes Leid ist nie gerecht,

vom Ziel ist nichts geblieben.



.

Twity, 16.08.2017

© by Twity-Autor

17.8.17 12:11

Letzte Einträge: Der Himmel hat sich ausgeweint, Zwei Vöglein, Der Kirschbaum ist im Mai erblüht, Maiglöckchen nah am Wegesrand, Der Mai ist angekommen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL