Gleich haben wir Neujahr


Gleich haben wir Neujahr, man freut sich darauf,
da gibt der Dezember das alte Jahr auf.

Da macht man den Frieden, ganz tief in der Brust

und hat auf das neue Jahr wieder Lust.



Da wünscht man im Geiste, dass er uns erhört,

da wird ihm versprochen, wenn keiner uns stört.

Da faltet man Hände und ist in Gedanken,

auch wenn wir Silvester gar ab und zu schwanken.



Der Himmel, voll Bitten, voll Böller und Flehen,

voll Wünsche und Hoffnung, egal wo wir stehen.

Da sind wir Menschen uns alle sehr gleich,

das neue Jahr kommt, ob arm oder reich.



Es ist nicht bestechlich, es kommt wie es will,

egal wie man feiert, ob laut oder still.

Es selber ist friedlich, so jung und so rein,

es wird nicht so bleiben, doch Frieden soll sein!


.

Twity, 31.12.2017

© by Twity-Autor




31.12.17 12:58

Letzte Einträge: Ohne Fehl und Tadel, Der Septembersommer, Im Wald, Im Garten der Erinnerung, Spinnefix und Mäuserich, Warzenschweine

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL