Die innere Reise


Jeder Mensch verändert sich,

da führt kein Weg vorbei.

Und öfters nicht nur äußerlich,

die Zeit, sie ist so frei.


Es tickt die Uhr von früh bis spät,

sogar wenn wir fest schlafen.

Die Reise die vonstatten geht,

sucht immer einen Hafen.


Der Geist ist wach und traumaktiv,

die Augen fest verschlossen.

Und während mancher selig schlief,

wird mancher Traum verschossen.


Mancher wacht oft morgens auf

und nichts hat sich gewandelt.

Doch innerlich nimmt seinen Lauf,

was die Zeit abhandelt.


.

Twity-Autor, 18.07.2018

© by Twity-Autor

18.7.18 14:23

Letzte Einträge: Im Garten der Erinnerung, Spinnefix und Mäuserich, Warzenschweine, Samhain (Halloween), Verzweiflung, Früher gab es Schnee in Fülle

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL