Früher gab es Schnee in Fülle


Früher gab es Schnee in Fülle,

im Winter hat es oft geschneit.

Darum standen rings um Straßen

weiße Männer weit und breit.


Ja, es waren gar nur Männer,

eine Schneefrau sah ich nie.

Möhren waren öfters Nasen

und der Schnee ging bis zum Knie.


Ausgediente dicke Mützen,

oder gar ein alter Topf,

trugen ihre weißen Köpfe,

und ihr Bauch so manchen Knopf.


Mancher nahm auch kleine Steine,

und sie wurden Augen, Mund.

Gab die Mutter Schal und Besen,

standen sie perfekt und rund.


Kinder rollten sich auf Wiesen,

mancher rutsche auf dem Po.

Hatte jemand einen Schlitten,

war er stolz und mächtig froh.


Skier fuhren über Pisten,

durch den Wald und die Natur.

Und man war gern länger draußen,

trotz der Kälte in der Flur.


Früher gab es Schnee in Fülle,

und die Luft war noch gesund.

Heute wird es immer wärmer,

jeder kennt dafür den Grund.


.

Twity-Autor, 09.12.2018

© by Twity-Autor



9.12.18 16:07

Letzte Einträge: Warzenschweine, Samhain (Halloween), Verzweiflung, Dezember ist gegangen, Wintermärchen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL