Frühlingserleben


Achtsam blickten aus den Kronen

schwarze Krähen zu mir her.

Die sonst nah der Felder wohnen,

unter mir, ein Krokus-Meer.

 

Sie beäugten meine Schritte,

ganz egal wo ich auch war.

In der kahlen Eichen-Mitte

sitzt es sich wohl wunderbar.

 

Frühling kam uns heut' besuchen,

lenkte manchen Sonnenstrahl.

Kleine Knospen, auch an Buchen,

zeigten sich noch klein und schmal.

 

Plötzlich rief mit leerem Schnabel,

eine Krähe, krah, krah, krah.

Alle flogen ganz passabel,

plötzlich ward ein Buntspecht da.

Wunderschön ist sein Gefieder,

ihm gefällt der alte Baum.

Darum bleibt er, trommelt wieder,

schafft sich Heim und Lebensraum.

 

Zauberhafte Zwiebelkinder,

zeigten sich gar weit und breit.

Sie vertrieben Grau und Winter,

jetzt beginnt die schönste Zeit.

 

 .

Twity-Autor, 03. 03.2019

© by Twity-Autor

 

3.3.19 19:11

Letzte Einträge: Die menschliche Bedrohung, Der Tag des Kindes, Uhu und Maus, Kleiner Spatz, Der Rosenteich

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL