Die lieblichen Jahreszeiten

 

Ich liebe den Frühling,

den Sommer noch mehr,

doch ist er zu warm,

dann leide ich sehr.

 

Dann will ich den Herbst,

und sehne mich innig,

den Winter zu mögen,

ist herzlich und sinnig.

 

Auch er hat gar Reize,

die mich arg entzücken,

drum liebe ich alle,

weil sie mich beglücken.

 

Denn alle vier Brüder,

sind mit mir verbunden,

und jeder ist anders,

in seinen Stunden.

 

Drum kann ich nie sagen,

wen habe ich lieber,

ich mag jeden huldreich,

im Wechsel der Lieder.

 

.

Twity-Autor, 25.08.2019

© by Twity-Autor

25.8.19 17:07

Letzte Einträge: Sommer ist es, Der Wind zerpflückt die Wolken, Das Herdentier lässt denken, Grenzenlos ist keine Zeit

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL